· 

Berliner Höhenweg

Teil 2

Steil, aber in guter Wegführung, schlängelt sich der erste Anstieg von der Bushaltestelle Gamsgruben am Zemmbach hinauf zur Gamshütte. Hier endet der dichte Wald und die herrliche Aussícht auf die umliegenden Gipfel und Täler wird frei. Mehr oder weniger eben, aber schmal, führt der Berliner Höhenweg nun durch steile Wiesenhänge, oft recht matschig, was Konzentration erfordert, später auch über Blockwerk hinüber zum Friesenberghaus. Davor warten allerdings einige Täler, die ausgegangen werden wollen, aber auch landschaftliche Abwechslung versprechen, der herrliche Wesendlekarsee, ein rießiger Wasserfall, mehrere Almen (viele auch verfallen),...und natürlich die prachtvolle Aussicht auf die Gipfel am Alpenhauptkamm. Einige Höhenmeter gibts auch zu bewältigen, doch durch den stetigen Wechsel von Anstieg und Abstieg machen sie sich weniger bemerkbar. Vom Friesenberghaus gehts nochmals steil hinauf zur letzten Anhöhe, welche den Wanderer über einen gut angelegten, teilweise blockigen Weg, hinüber zur Olpererhütte bringt und von da an hinab ins Tal zum Speicher.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

trail-maniacs.ch

Trailrunning Community und Skyrunning Verein ZH, BE, BEO

 

info@trail-maniacs.ch

 

#trailmaniacsch

#werockthetrails

 

Patricia Neuhauser

 

Sportwissenschaftlerin, MSc

Vereinsmanagerin

Photography & Social Media Trailrunning/Bergsport/Tourismus

 

Hondrichstrasse 17c

3703 Aeschi b. Spiez

Schweiz

 

info@patricia-neuhauser.ch

www.patricia-neuhauser.ch

+41 79 159 86 95


Find me on FACEBOOK