· 

Brüggler: Feuerwasser

Für mich der Inbegriff des Plaisirkletterns: der Brüggler im Glarnerland. Da deutet einfach alles auf Plaisir hin, angefangen vom Zustieg auf der bequemen Alpstrasse und dem Parkplatz mit Klohäuschen und fliessend Wasser, den Plaketten mit Gravur am Einstieg, so dass Routengesuche Geschichte ist, eine gute Absicherung, kein alpines Ambiente, sondern geneigte, den ganzen Tag von der Sonne beschienene Kalkplatten mit Grasbüscheln dazwischen, das Fehlen ausgesetzten Wandcharakters, ein Gipfelkreuz mit wunderbarer Aussicht, eine stattliche Anzahl an Routen, so dass freie Wahl auch bei erhöhtem Andrang besteht, ein schneller und unkomplizierter Abstieg zurück zum Wandfuss, eine Bäsäbeiz zum Durstlöschen und Tourentag ausklingen lassen,...

 

Und selbst bei Föhn lässt es sich hier pipifein klettern, so wie gestern, wo an den hohen Bergen des Hauptkammes der Sturm getobt hat. Wir in T-Shirt und mit qualmenden Zehen, für die diffizilen Plattenmoves war der Reibungsgrad durch die herbstliche Wärme sogar eher von suboptimaler Ausprägung. Und doch liessen wir nichts anbrennen und holten uns ein Team-onsight der hübschen Route Feuerwasser. Die vielen Grasbüschel beim Anblick von unten wirken weniger einladend, doch sucht sich die Route eine weitgehend grasfreie Linie durch die Plattenwand. Nur wenige Male kommt man mit den Büscheln in Kontakt.

 

Und damit das ganze doch nicht nur Genuss ist, wartet in der vorletzten Seillänge die Crux, die mit 6b bewertet durchaus ein Fragezeichen ins Gesicht zaubern kann. Eine tolle Seillänge, abwechslungsreich, aber alles andere als geschenkt. Damit der Bizeps auch mal etwas zu tun hat und nicht nur die Wadln, die vom vielen Plattengetänzel im unteren Teil schön strapaziert wurden.

 

Prinzipiell sitzen die Bohrhaken auffallend gut in der Route, jeder ist sehr gut zu clippen, weitere Sicherungsmittel oder Schlingen braucht es keine, könnten aber bei Bedarf verwendet werden.

 

Am schönsten ist dann die Belohnung für vollbrachte Klettertaten am Gipfel des Brügglers. Fernsicht so weit das Auge reicht. Verblauungen im Westen, samtige Farben und ein weiches Licht umrahmen die Gipfelrast und tragen zum Gesamterlebnis Brüggler bei. Da oben möchte ich sitzen bleiben, so friedlich ist es, kein Lüfterl geht, während unten im Talgrund der Parkplatz so langsam in ein dunkles, kühles Blau eintaucht...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

trail-maniacs.ch

Trailrunning Community und Skyrunning Verein ZH, BE, BEO

 

info@trail-maniacs.ch

 

#trailmaniacsch

#werockthetrails

 

Patricia Neuhauser

Sportwissenschaftlerin, MSc

Vereinsmanagerin

Photography & Content Production: Trailrunning/Bergsport/Tourismus

 

Hondrichstrasse 17c

3703 Aeschi b. Spiez

Schweiz

 

patricia.neuhauser@gmx.ch

www.patricia-neuhauser.ch

+41 79 159 86 95


Find me on FACEBOOK