· 

Gälliwändli am Gällihore

Ich liebe alte Wege, entlang der Spuren längst vergangener Zeiten...

Das Gälliwändli hoch über Kandersteg gehört mit seiner klassischen Linienführung definitiv zu diesen Anstiegen, auf denen man den alten Kletterstil zu spüren bekommt. Immer dem geringsten Widerstand folgend, helfen tiefe Kamine, griffige Risse und Verschneidungen die abweisende Nordostwand zu durchsteigen. Auch wenn das Gälliwändli durch die Sanierung mit zahlreichen Silberlingen im Plaisirstil erstrahlt, müssen doch die oldschool Klettertechniken wie Stämmen und Spreizen beherrscht werden.

 

 Ich bin entzückt ob den originellen Passagen und der guten Struktur des Felsens, immer schön griffig und herrlich luftig in den Kaminpassagen. Gleich nach der Querung im unteren Teil folgt ein steiler Aufschwung, welcher mit einem Durchschlupf im Inneren des Kamins aufwartet. Toll! Die Route könnte zu Übungszwecken auch sehr gut selbstständig mit mobilen Sicherungsgeräten abgesichert werden, die zahlreichen Risse fressen gutmütig Friends und Keile und auch der ein oder andere antike Schlaghaken lockt als Zwischensicherung.

 

Schade nur, dass der neue SAC Führer der Region lediglich das Gälliwändli und einen schwierigeren Anstieg auf dieser Seite des Gällihorns listet, viele andere Touren warten dort geklettert zu werden. Baseclimbs wie auch Mehrseillängen. Der Fels dort oben ist nämlich hervorragend und die Aussicht nochmals um so besser. Der Blick schweift unweigerlich immer wieder hinüber zu der gleichförmigen Plattenschuttflanke des Altels und den Seracs des Balmhorns.

 

Ein weiterer Pluspunkt für die Routen am Gällihorn neben Panorama und Felsqualität ist der bequeme Zu- und Abstieg mittels Sunnbüel Seilbahn und rot-weiss markiertem Wanderweg aufs Gällihorn, der direkt an den Einstiegen entlang führt. Und wer am Ende des Tages noch Kraft verspürt kann sich im Klettergarten Winteregg die Finger langziehen, dieser liegt nämlich am Nachmittag im Schatten und nur wenige Minuten von der Seilbahn Bergstation entfernt, so dass dort fast bis zur letzten Minute vor Betriebsschluss geklettert werden kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

trail-maniacs.ch

Trailrunning Community und Skyrunning Verein ZH, BE, BEO

 

info@trail-maniacs.ch

 

#trailmaniacsch

#werockthetrails

 

Patricia Neuhauser

 

Sportwissenschaftlerin, MSc

Vereinsmanagerin

Photography & Social Media Trailrunning/Bergsport/Tourismus

 

Hondrichstrasse 17c

3703 Aeschi b. Spiez

Schweiz

 

info@patricia-neuhauser.ch

www.patricia-neuhauser.ch

+41 79 159 86 95


Find me on FACEBOOK